v.l.n.r.: Axel Krieger, Jürgen Körber, Friedel Söhnchen, Uwe Söhnchen
v.l.n.r.: Konrad Gerards, Andrea Münnekehoff, Michael Braun, Uwe Söhnchen, Arzu Durmus, Jürgen Körber

In der Mitgliederversammlung  am 17.11.2016 in Marienheide wählten die Grünen Oberberg Michael Braun, Uwe Söhnchen und Jürgen Körber zu ihren  Bundestags- und Landtagskandidaten.

Im Landtagswahlkreis 24 (Bergneustadt, Engelskirchen, Morsbach, Nümbrecht, Reichshof, Waldbröl und Wiehl) kandidierten Axel Krieger aus Bergneustadt und Jürgen Körber aus Wiehl. Axel Krieger, Gründer und Leiter des Schauspielhauses in Bergneustadt, Musiker, Regisseur, Künstler und ist für die Grünen seit 2001 im Rat der Stadt Bergneustadt. Als Urgrüner liegt ihm nicht nur die Kultur am Herzen, sondern vor allen Dingen die Menschen, die einen Anspruch auf ein gesundes, friedliches, demokratisches und gerechtes Leben hätten. Auch Jürgen Körber ist Künstler und Kulturschaffender.  Er ist im Rat der Stadt Wiehl und hat sich sehr intensiv mit dem neuen Bad in Wiehl beschäftigt. Durch gelungene Veranstaltungen zum fairen Handel  („Regional, Bio und Fair“) und gesunder Ernährung als auch als Organisator von Radtouren im Oberbergischen („Wiehl mit Rad vom  Rat“) wirbt er für eine alternative, umweltfreundliche Fortbewegung. In der Abstimmung konnte sich Jürgen Körber mit 18 Stimmen bei 6 Stimmen für Axel Krieger durchsetzen.    Mehr »

07.06.2016

Oberberger GRÜNE erkunden am Tag der Umwelt die Bahntrassen im Aggertal

Am Tag der Umwelt unternahmen die Obergischen Grünen in diesem Jahr eine Fahrradtour. Unter dem Motto „Bahntrassen im Aggertal“ verlief die Tour in mehreren Etappen von Wiehl nach Olpe zum Rudern am Biggesee. Gestartet ist die Gruppe um Jürgen Körber in Wiehl.

Einige TeilnehmerInnen nutzten das Angebot der Stadt Wiehl, sich E-Bikes auszuleihen. Entlang der ehemaligen Bahntrassen ging es über die Wiehler Dörfer  zunächst nach Gummersbach und anschließend nach Bergneustadt.

Mit einem Infostand machten die GRÜNEN Passanten auf alternative Mobilitätsangebote aufmerksam und dankten für den Klimaschutz auch bei anderen FahrradfahrerInnen, die an diesem Tag mit Ihren Fahrrädern unterwegs waren.

Angekommen in Bergneustadt wurde die Gruppe von Bürgermeister Holberg in Empfang genommen. Weitere Teilnehmer aus Bergneustadt warteten schon ungeduldig, um sich der Tour nach Olpe anzuschließen, so auch Bürgermeister Holberg.

Startbereit wartete er mit seinem neuen „Dienstwagen“, einem E-Bike, das die AggerEnergie gesponsert hatte. Bürgermeister Holberg erklärte, dass er öfter für kurze Wege ein E-Bike nutzt und so auch aktiv einen Beitrag zum Klimaschutz leistet.

Nachdem sich alle am Infostand der GRÜNEN in Bergneustadt gestärkt hatten, stand die große Etappe nach Olpe an. Am Ruderclub Biggesee nutzten einige TeilnehmerInnen zum Abschluss das schöne Wetter zum Rudern, bevor es zurück nach Hause ging.     

Radeln, Rudern, Rasten

41km, 390 Höhenmeter, Begleitschutz durch den Bergneustädter Bürgermeister Wilfried Holberg, 7 E-Bikes und 9 Drahtesel, ein gemischter Doppelvierer mit Steuermann, ein Vierer-Kanadier, 6 Paddelboote, Info- und Verpflegungsstellen in Niederseßmar und auf dem Rathausplatz in Bergneustadt, Sonne pur bis 17.00 Uhr und ein Bahntrassenradweg vom Feinsten. - Das waren die Zutaten zu einer der erstaunlichsten Touren von „Wiehl mit Rad vom Rat“ am letzten Umwelt-Sonntag, so fasste Jürgen Körber den Tag zusammen.

Nur schade, dass Sie nicht dabei waren. Zwei Plätze wären für den Rücktransport vom Biggesee nach Wiehl noch frei gewesen.
Also die nächsten Termine vormerken:
Am 3.7.2016 geht’s hoch her und am 28.8.2016 wird’s historisch „bont“!


Infos zu den nächsten Touren unter
gruene-wiehl.de/wiehl-mit-rad-vom-rat
und Anmeldungen zum E-Bike Verleih bei Jürgen Körber
Telefonnummer: 02262 97669

Klaus Schweim

URL:http://gruene-bergneustadt.de/aktuelles/